* Startseite     * Über...     * Archiv



* Letztes Feedback






The REAL very first time

Spenser und ich sind uns in letzter Zeit ziemlich nah gekommen. Körperlich wohlgemerkt, denn abgesehen vom Körperlichem standen wir uns ja von Anfang an eigentlich schon ziemlich nah. Wir verbrachten so ziemlich das ganze letzte Wochenende zusammen. Ich hatte letzen Mittwoch, am 27.08. meine Nasen-OP, die ich ja schon seit langem machen will, um besser Luft zu bekommen. UNBEDINGT wollte ich davor mit Spenser schlafen, denn danach heißt es erstmal vier Wochen lang schonen und kein Sport sowie körperliche Anstrengungen.

Letzes Wochenende hätte sich also perfekt dafür geeignet, aber das Schicksal meint es in letzter Zeit schlecht mit mir. Da war ich schon total froh endlich dieses eklige Herpes los zu sein und ihn richtig küssen zu können, da bekomm ich doch tatsächlich am Donnerstag meine Tage - fast zwei Wochen zu früh!!! Als will irgendeine höhere Macht, die meine Körperfunktionen steuert vermeiden, dass wir uns näher kommen! Tja, so blieb mir nur zu hoffen, dass das ganz schnell rum geht, damit  das doch noch was wird vor meiner OP. Am Dienstag vor meiner OP wollte ich ihn noch einmal sehen und er ist an dem Tag tatsächlich schon um halb acht aus der Arbeit raus gewesen und wollte mit mir was essen gehen. Ich fand das so süß von ihm, aber dummerweise hab ich mich an dem Tag schon ziemlich gut vollgefressen, sodass ich echt nix mehr essen wollte. Wir einigten uns dann darauf, dass ich zu ihm komme, sobald er was gegessen hat. An dem Tag hatte ich meine Tage schon so gut wie gar nicht mehr, also war ich fest davon überzeugt mein Vorhaben in die Tat umzusetzen. Als ich bei ihm war haben wir erstmal lange nur gequatscht, dann irgendwann fingen wir an rumzumachen. Davor hatte ich auf seinem Ipad Musik angemacht. Es lief Avril Lavigne - die GANZE Zeit!! :'D Klar fing er wieder an mich auszuziehen und er versuchte wieder mit seinem Kopf zwischen meine Beine zu wandern. Und diesmal hatte ich auch nichts dagegen, schließlich hatte ich jetzt ja nicht mehr meine Tage so wie beim letzten mal, als er das versucht hat und ich ihn hindern musste. Jaaa und dann hat er sich da unten bei mir austoben dürfen, wobei der Begriff dafür etwas zu hochgestochen ist, da er total sanft war. Ich wollte ja noch mehr und hab mich dann irgendwann auf ihn hocken können, nachdem er da unten schon lang genug rumgetan hatte. Also wanderte diesmal ich nach unten. Wahrscheinlich hab  ich mich dabei wieder total lächerlich angestellt. Ich zog ihm dann die Hose runter und war schon am überlegen, ob ich ihm einen blasen soll, wollte das beim ersten Mal dann aber doch noch nicht machen. Also lief das mehr so ab: Küssen, nach unten wandern, um Hose runter zu ziehen und wieder hoch zum weiterküssen und hoffen, dass er wieder die Initiative ergreift. Tat er auch. Denn dann war ich wieder unten. Und jetzt war auch er nackt. Ein wenig störte es mich, dass es hell war. Ich hab mir das ja eigentlich im Dunklem ausgemalt und dachte mir, dass es dann auch nicht auffallen würde, wenn da noch die letzten paar Spuren kommen, dass ich meine Tage hatte, bzw habe.

Erstaunlicherweise war es aber okay mit Licht. Weil er es war. Und weil mit ihm alles so... vertraut ist. Anders kann ich es nicht in Worte fassen. Jedenfalls war er dann so auf mir und er hatte ja noch kein Kondom und so und ich musste mich wieder bisschen an Jörg erinnert fühlen, wobei mir klar war, dass Spenser mehr Hirn hat. Aber da sein Schwanz schon an meiner Muschi war (lol) erwähnte ich dann doch, dass ich übriegens nicht die Pille nehme. Und er nur "Ich weiß". Haben da wohl schon mal drüber geredet. x) Nach kurzer Zeit holte er sich dann auch ein Gummi und meinte, wenn ich ihn halt mal vorgewarnt hätte. Hihi, dann wäre es doch langweilig gewesen. Schließlich war er wieder auf mir und dann steckte er sein Ding in mich und dann... SCHMERZ!!! Es tat so höllisch weh, Schweiß brach aus, ich musste ganz schön schnaufen. Ich wollte nur, dass es aufhört. Tats dann auch ziemlich bald. Weil er nicht mehr drinnen war. War ganz schön erleichternd..^^ Kurz darauf fragte er "Noch einmal?" und ich glaube, dass ich mit einem Nicken geantwortet habe. Und dann passierte es auch noch einmal. Und wieder der Schmerz. Wieder hoffte ich nur, dass es aufhörte. Ich habe mir es ja neulich schon öfters gedacht, ob Jörg mich überhaupt entjungfert hat. Nachdem ich in einem Roman von einer gelesen hab, die ihr erstes Mal hat, wie sie den unerträglichen Schmerz beschreibt, der dann aber plötzlich aufhört, als hätte etwas nachgegeben, da musste ich mich doch fragen, ob es vielleicht daran lag, dass es bei mir kaum weh tat, weil er gar nicht erst so weit gegangen ist. Ich musste dann auch an How I Met Your Mother denken. Wie Lilly einmal schildert, dass das, was sie mit ihrem Highschool Freund hatte nicht zählt, weil er nur am Beckenrand geplanscht hätte und Marshall sei der erste gewesen, der reingesprungen sei. Und genau so scheint es auch bei mir zu sein. Der unfähige, angetrunkene Jörg planschte nur ein bisschen und Spenser war dann der tatsächlich erste, der in den Pool sprang.

Ich dachte mir nur, dass ich das nicht mehr lange aushalten werde und war auch schon die ganze Zeit kurz davor meine Erwägung, dass ich womöglich noch Jungfrau bin, mit Spenser zu teilen, aber ich hielt meine Klappe. Ich muss ziemlich angespannt gewesen sein, denn Spenser sagte "entspann dich". Ich versuchte es. Und kurz darauf, war der Schmerz weg. Es tat einfach nicht mehr weh. Und ich konnte versuchen mich seinem Rhythmus anzupassen. Es war dann ganz schön. So ohne schmerz. x) Ganz gut sogar. Nicht ansatzweise mit meinem ursprünglich gedachtem ersten Mal zu vergleichen. Spenser konnte ich in die Augen schauen. Meine Hände in seine falten. Mit Jörg war es nie so intim. Irgendwann wechselten wir dann die Stellung. Mir war erst nicht ganz klar, ob es jetzt vorbei war oder was er wollte. xD Habens dann aber noch auf die Reihe bekommen. Dann gings aber auch nicht mehr allzu lang, bis für ihn Schluss war. :'D Als er sich danach seinen Eierlikör geholt hat und wir nebeneinander lagen, wollte ich doch noch irgendwie loswerden, dass das wohl gerade mein richtiges erstes Mal gewesen ist. Ich fragte ihn also, ob er diese eine Folge von How I Met Your Mother kenne. Kannte er natürlich nicht, dann beschrieb ich es ihm und sagte irgendwann: "Worauf ich eigentlich raus will: Ich glaube ich bin noch Jungfrau gewesen, weil das gerade am Anfang so unglaublich weh getan hat!" Da war er erstmal kurz sprachlos. Fragte dann aber gleich, warum ich nix gesagt hätte. Er meinte dann, er teile meine Ansicht, da am Gummi bisschen Blut war. Dann musste ich mir das Lachen verkneifen, da das ja auch daher kommen könnte, dass ich bis gestern noch meine Tage hatte.. Also keine Ahnung, ob da mein Jungfernhäutchen gerissen ist oder ob es daran lag. Ich werde es nie erfahren.^^ Später sagte Spenser mir dann noch: "Und damit eins klar ist, Miststück: Sollten wir jemals wieder Sex haben, dann sagst du mir gefälligst, wenn dir was weh tut! Haben wir uns vestanden?" "Wir haben uns verstanden!", entgegnete ich, was ihn schon wieder zum Lachen brachte.

Ich übernachtete dann bei ihm, bis ich dann um halb sieben in der Früh von ihm heimgebracht wurde. Damit ich rechtzeitig ins Krankenhaus fahren kann. Somit hatte ich auf jeden Fall noch einen richtig schönen Abend, bevor ich wieder behindert bin.^^

Die OP verlief zum Glück gut und obwohl es mir danach ziemlich mies ging, ging es mit jedem Tag deutlich besser und seit Freitag bin ich auch schon wieder Zuhause. Muss mich halt möglichst schonen, war also das ganze Wochenende auch fast nur im Bett. Am Samstag hat mich Spenser kurz besucht. Er sieht jetzt echt ganz schön gut aus, wo er sich die Haare für mich kurz geschnitten hat. :D Mein Roy. <3 Er erzählte mir, dass ich mit meiner Aktion voll seine Pläne durchkreuzt hätte. Er dachte, er müsse sich damit abfinden, dass ich ihn erstmal ein Jahr nicht ranlassen werde und dass er mich nach allen Künsten der Verführung verführen muss, damit das was wird. Oh mann, wenn der wüsste, dass ich eigentlich auch nur ein kleines horny gril bin. :'D Er hätte das ja schon alles voll durchgeplant und das wäre ganz toll geworden und dann hätte ich ihn einfach mal voll überfordert.^^ Wir sind glaub ich auf einem ganz gutem Weg und sollte das mit ihm wirklich was werden, kann ich mich verdammt glücklich schätzen. Er fehlt mir total, sobald er nicht bei mir ist. Ich hoffe nur, ich werde ihn nicht schon in naher Zukunft langweilen... Ich liebe ihn <3
1.9.14 12:02
 
Letzte Einträge: Die üblichen Dilemma des Lebens.. oder heißt es Dilemmen? xD, Enttäuschung und Frustration



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung